Kirchenpflege

Die nebenamtliche Kirchenpflege wird vom Kirchengemeinderat für sechs Jahre gewählt. Fachlich wird die Kirchenpflege vom Katholischen Verwaltungszentrum Schwäbisch Gmünd betreut. Das Katholische Verwaltungszentrum erstellt beispielsweise den Haushaltsplan und berät in rechtlichen Fragen. 

Kirchenpflegerin:
Sabine Müller
Hohenstaufenstr. 48
73529 Rechberg

Tel. 07171 42881
Fax. 07171 499049
stmaria.hohenrechberg@nbk.drs.de

 

Aufgaben des Kirchenpflegers

aus der Kirchengemeindeordung §61
Der Kirchenpfleger unterstützt den Pfarrer, den Kirchengemeinderat bzw. den Verwaltungsausschuss bei der Verwaltung des Ortskirchensteuervermögens. Dazu gehört insbesondere die Besorgung der laufenden Verwaltungsgeschäfte sowie die Kassen- und Rechnungsführung.
Der Kirchenpfleger ist dem Pfarrer, dem Kirchengemeinderat und dem Verwaltungsausschuss im Rahmen deren Zuständigkeiten für die ordnungsgemäße Ausführung verantwortlich und an deren Weisungen und Beschlüsse gebunden. Er führt im Rahmen seiner Zuständigkeit den Schriftverkehr selbstständig.